Page 4

BNNPROSPEKTELREISE_2017_BNNreise_Polen_Krakau

Wichtige Hinweise/Reiseinfos: Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten, ebenso wie eine Änderung der ursprünglich vorgesehenen Fluggesellschaft. An- und Abreisetag dienen ausschließlich der Erbringung der vertraglichen Beförderungsleistungen. Aus technischen oder flugplanbedingten Gründen kann bei allen Flügen eine Zwischenlandung erforderlich sein. Je nach Fluggesellschaft und Flugdauer werden Bordverpflegung und Getränke nur gegen Bezahlung angeboten. Einreisebestimmungen: Für die Einreise als deutscher EU-Staatsbürger nach Polen wird ein gültiger Personalausweis oder Reisepass benötigt. Reisegäste mit nicht deutscher Staatsangehörigkeit erkundigen sich bitte beim zuständigen Konsulat nach den für sie gültigen Bestimmungen. Impfvorschriften: keine Hotelkategorie: (unsere Eigenbewertung) HHHH: Hotel der gehobenen Mittelklasse mit komfortabler Ausstattung. Flugsicherheitsgebühren, -steuern und Kerosinzuschlag entsprechen dem Zeitpunkt der Drucklegung. Wir behalten uns vor, Erhöhungen bis zum Reiseantritt in Rechnung zu stellen. Stand: Sept. 2016, Änderungen vorbehalten. Es gelten die Reisebedingungen des Reiseveranstalters: GLOBALIS Erlebnisreisen GmbH · 61137 Schöneck Blick auf den Burgberg von Krakau von Paulinermönchen besiedelt. Die Mönche gründeten vor Ort ein Kloster, in dem bis heute die weltbekannte Ikone „Schwarze Madonna von Tschenstochau“ auf bewahrt wird. 1430 wurde das Gnadenbild nach einer gewaltsamen Schändung restauriert, sie entwickelte sich zur heiligsten Reliquie Polens. Die Madonna erwies sich als so wertvoll, dass das Kloster zum Schutz des Bildnisses um 1621 als Festung Mariens (fortalitium marianum) ausgebaut wurde. Noch heute ranken sich um die „Schwarze Madonna“ viele Legenden, Millionen Besucher kommen jährlich in die Stadt, um das jahrhundertealte Heiligtum zu besuchen. Nach dem Besuch des Jasna Góra fahren Sie weiter nach Krakau, wo Sie zu Abend essen und übernachten werden. 7. Tag: Krakau Der Besuch im idyllischen Krakau, der heimlichen Hauptstadt Polens, ist zugleich die letzte Station der Reise. Nicht wenige Besucher halten Krakau für die schönste Stadt Polens, auch im Inland konnte Krakau sich diesen Ruf bewahren. Denn das Stadtbild der südpolnischen Metropole wird von zahlreichen historischen Baudenkmälern aus den Epochen Gotik, Renaissance, Romantik und Jugendstil ästhetisch bestimmt. Viele der Bauten sind noch heute im Original vorhanden, da die Stadt den Zweiten Weltkrieg nahezu unbeschadet überstanden hat. Allerdings gehört zu Krakau auch eine dunkle Seite der europäischen Geschichte: das Krakauer Ghetto und die drei ehemaligen Konzentrationslager im Umfeld der Stadt. Bereits im Mittelalter war Krakau das Zentrum des politischen Lebens der Region. Wichtige architektonische Eindrücke der Zeit versammeln sich am Hauptmarkt Rynek Główny, dem größten Marktplatz des mittelalterlichen Europas. Hier befinden sich die historischen Krakauer Tuchhallen, der Rathausturm und das Adam-Mickiewicz- Denkmal. Auf dem Wawelhügel liegt das märchenhafte Königsschloss mit dem prachtvollen Arkadenhof. Hier können Sie nicht nur auf den Spuren der polnischen Könige wandeln, sondern auch einen einzigartigen Ausblick auf das südpolnische Stadtpanorama werfen. Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit, das Zentrum Krakaus frei nach Ihren Wünschen zu erkunden. Optional kann an diesem Nachmittag der Besuch des ehemaligen Konzentrationslagers Auschwitz arrangiert werden. Gegen Abend ist ein Besuch im traditionellen jüdischen Stadtviertel Kazimierz vorgesehen, das von zahlreichen Synagogen, wundervollen Altbauten und Restaurants bestimmt wird. In einem hübschen jüdischen Restaurant bei traditioneller Klezmer-Musik und bei einem leckeren Abendessen können Sie den letzten Tag der Reise ausklingen lassen. Rückkehr ins Hotel. 8. Tag: Rückflug nach Deutschland An diesem Tag endet die Reise entlang der unvergesslichen Metropolen und Städte Polens. Sie kehren nach Deutschland zurück. Reisetermin: vom 10.10.2017 bis 17.10.2017 Flug ab/an: Stuttgart Eingeschlossene Leistungen: ● Transfer von Bruchsal, Bühl, Karlsruhe, Pforzheim und Rastatt zum Flughafen Stuttgart und zurück. Bitte geben Sie bei Ihrer Buchung die gewünschte Zustiegsstelle an. ● Flug nach Kattowitz und zurück ● Flugabhängige Steuern und Gebühren ● Transfers im Zielgebiet lt. Programm ● 1 x Übernachtung in ausgewählten HHHH Hotels in Kattowitz ● 2 x Übernachtung in ausgewählten HHHH Hotels in Breslau ● 2 x Übernachtung in ausgewählten HHHH Hotels in Warschau ● 2 x Übernachtung in ausgewählten HHHH Hotels in Krakau ● 7 x Frühstück in den Hotels ● 4 x Abendessen in den Hotels ● 1 x Abendessen in einem örtlichen Restaurant in Breslau ● 1 x Abendessen in einem Stadtrestaurant in Warschau ● 1 x Abendessen in einem jüdischen Restaurant bei Klezmer-Musik ● Rundreise und Ausflüge inkl. Eintrittsgelder lt. Programm: ● Besuch des Schlesischen Museums in Kattowitz ● Besichtigung der Schlossresidenz in Pszczyna ● Besuch der traditionsreichen Brauerei Tyskie ● Stadtbesichtigung Breslau, Kulturhauptstadt Europas 2016 ● Stadtbesichtigung Lodz ● Besichtigung der Altstadt von Warschau (UNESCO Welterbe) ● Besuch des ehemaligen Warschauer Ghetto ● Besuch Schloss von König Sigismund III in Warschau ● Führung durch das Paulinerkloster und zur Ikone „Schwarze Madonna von Tschenstochau“ ● Besichtigung der Altstadt von Krakau (UNESCO Welterbe) ● Besuch des Königsschlosses auf dem Wawelhügel ● Besichtigung des jüdischen Stadtviertels Kazimierz ● Deutsch sprechende Reiseleitung vor Ort ● Reiseliteratur Reisepreis pro Person: € 1.365,- im Doppelzimmer, Einzelzimmerzuschlag: € 245,-


BNNPROSPEKTELREISE_2017_BNNreise_Polen_Krakau
To see the actual publication please follow the link above