BNN Leserreisen Logo
0721 789 339
bnn-leserreisen@hanseatreisen.de

Mo. - Fr. von 9.00 - 18.00 Uhr

Logo

Exotische Nationalparks und der gigantische Panamakanal

Costa Rica und Panama

Termine 2020:
12.03 - 25.03
ab3.999,-
pro Person inkl. MwSt.

Ihre Highlights

Flug inklusiveReisebegleitung inklusive Ausflüge inklusiveBustransfer inklusiveHalbpension inklusive

Reiseverlauf auf einen Blick

Ihr Reiseprogramm

1. Tag, Donnerstag, 12. März 2020

Anreise – Costa Rica

Bequeme Busfahrt vom gebuchten Zustiegsort nach Frankfurt und Flug nach San José. Dort werden Sie von Ihrer Reiseleitung in Empfang genommen, die Sie auf Ihrem Transfer ins Hotel begleiten wird. Hotelbezug und Übernachtung für eine Nacht.

2. Tag, Freitag, 13. März 2020

San José – Monteverde

Am nächsten Morgen beginnt Ihr Naturerlebnis mit einer Fahrt in das Nebelwaldparadies Monteverde. Bei Las Juntas beginnt die rund 35 km lange, holprige Straße nach Monteverde, einem der bekanntesten Nebelwald-Schutzgebiete Costa Ricas, das auf der kontinentalen Wasserscheide liegt, wodurch die Wälder in höheren Lagen vom Nebel umhüllt werden. Über Hängebrücken, die gut befestigt und leicht zu begehen sind, wandern Sie in Höhe der Baumkronen des Nebelwaldes und lernen dabei den Dschungel aus einem beeindruckenden Blickwinkel kennen. Ihr Reiseleiter wird Sie in die Geheimnisse der Ökosysteme einweihen, die das Leben hier oben möglich und lebenswert machen. Im Anschluss beziehen Sie Ihr Hotel, wo ein gemeinsames Abendessen diesen eindrucksvollen Tag beschließt.

3. Tag, Samstag, 14. März 2020

Monteverde – La Fortuna – Arenal See

Heute geht Ihre Reise weiter entlang des Arenalsees, ein Stausee, der sich sehr malerisch in die Umgebung eingefügt hat. 1974 wurde der Arenalsee zur Erzeugung von hydro-elektrischer Energie gebaut und ist heute der größte Wasserspeicher Costa Ricas. Während einer Bootsfahrt auf dem See können Sie mit etwas Glück und der Hilfe Ihres Reiseleiters an den Uferbereichen, die eine oder andere tropische Vogelart, wie den Tukan, den königlichen Fliegenschnäpper oder den Rotkehlspecht und verschiedene Fischreiherarten beobachten. Bei klarem Wetter eröffnet sich Ihnen ein tolles Panorama mit einzigartigem Blick auf den Vulkan Arenal. Gegen späten Nachmittag erreichen Sie Ihre Lodge, wo Sie die nächsten zwei Nächte verbringen werden. Ein gemeinsames Abendessen rundet Ihren Tag ab.

4. Tag, Sonntag, 15. März 2020

Lavafeldwanderung

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des Vulkanes Arenal. Vom Fuße des Arenals beginnen Sie eine ca. 1,5-stündige Wanderung. Sie wandern durch die üppige Vegetation, die die erloschene Lava hervorgebracht hat, über einen teilweise felsigen Fußweg, vorbei am erkalteten Lavafluss und entlang aschebedeckter Pfade. Bis vor einigen Jahren konnte man am Arenal regelmäßig kleine Ausbrüche beobachten, deren Zeugnisse noch an vielen Stellen zu sehen sind. Genießen Sie auch die wunderschöne Aussicht auf den Vulkan Arenal, den Arenalsee und die umliegende sanfte Hügellandschaft. Gegen Nachmittag Rückkehr in Ihre Lodge, wo Sie Gelegenheit haben in den hoteleigenen Thermalquellen zu entspannen. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung.

5. Tag, Montag, 16. März 2020

La Fortuna – Sarapiqui – Kaffeetour – Tirimbina Reservat

Heute setzen Sie Ihre Fahrt über Muelle und Aguas Zarcas in die Region um Jose de Sarapiqui fort. Bei San Miguel besuchen Sie eine Kaffeefinca, wo Sie bei der Tour Mi Cafecito den Prozess der Kaffeeherstellung kennenlernen. Die Pflanze gedeiht auf einer Höhe von rund 750 Metern über dem Meeresspiegel in einem angenehmen Klima. Während eines typischen Mittagsimbiss können Sie sich selber von der Qualität des weltbekannten Heißgetränkes überzeugen. Am Nachmittag führt Sie eine kleine Wanderung über eine 262 m lange Hängebrücke zum Tirimbina Regenwaldreservat, in dessen üppiger Natur Sie mit etwas Glück Affen, Faultiere, Nasenbären und zahlreiche verschiedene Vogelarten entdecken können. Die tiefen Wälder Süd- und Zentralamerikas sind die natürliche Heimat des Kakaobaums. Inmitten des Regenwaldes erleben Sie mit Ihrem einheimischen Reiseleiter wie aus der Bohne die süße Verführung, die flüssige Schokolade, wird. Gegen Abend erreichen Sie Ihr Hotel, wo Sie die nächsten zwei Nächte verbringen werden.

6. Tag, Dienstag, 17. März 2020

Finca Surá – Ameisentour

Freuen Sie sich heute auf den Besuch bei Familie Gómez auf ihrer Finca Surá in Chilamate de Sarapiquí. Don Rodolfo oder eine seiner Töchter wird Sie stolz über die Farm führen, zu den Zitrusgewächsen, den Maniokpflanzen, dem Zuckerrohr und der Ananasplantage. Alles wird so natürlich wie möglich angebaut, damit z.B. Schmetterlinge und Frösche ihren Lebensraum nicht verlieren. Auch vielfältige Pflanzenarten, die zu verschiedenen Jahreszeiten Früchte hervorbringen, wachsen hier, wie Pfeffer-, Zimt- und Vanillesträucher. Sie werden heute die beste Ananas verkosten, die Sie je probiert haben, bevor ein gemeinsames Mittagessen Ihren Besuch bei Familie Gomez beschließt. Am Nachmittag lernen Sie die faszinierende Welt der Organisation einer Blattschneiderameisenkolonie und ihrer Königin kennen. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung.

7. Tag, Mittwoch, 18. März 2020

Sarapiqui – Guapiles – Tortuguero-Nationalpark*

Ihr heutiges Tagesziel ist der Tortuguero-Nationalpark. Am frühen Morgen verlassen Sie Ihre Lodge und nehmen ein Frühstück in einem typischen Restaurant auf dem Weg ein. Auf Ihrer Weiterfahrt passieren Sie großflächige Bananenplantagen, deren große Namen weltweit bekannt sind. In La Pavona bzw. Caño Blanco steigen Sie aufs Boots um. Entlang der örtlichen Flüsse und Kanäle, vorbei an wunderschönen natürlichen Inseln, erreichen Sie Ihre Lodge im Tortuguero-Nationalpark, wo Sie ein spätes Mittagessen erwartet. Am Nachmittag besuchen Sie ein typisches Dorf im Regenwald, wo Sie das Sea Turtle Conservancy Museum besichtigen, das ganz dem Schutz der gefährdeten Meeresschildkröten gewidmet ist. Genießen Sie einen Drink in einem der landestypischen kleinen Restaurants (sogenannte „Sodas“), bevor Sie zum Abendessen wieder in die Lodge zurückkehren.

8. Tag, Donnerstag, 19. März 2020

Tortuguero-Nationalpark

Am frühen Morgen, wenn der „Dschungel“ erwacht, unternehmen Sie noch vor dem Frühstück eine Bootstour auf den Kanälen des Tortuguero-Nationalparks, wo Sie die eine oder andere Tierart bei ihren morgendlichen Ritualen beobachten können. Nach dem Frühstück steht eine weitere Bootstour durch die Kanäle auf dem Programm. Sofern das Wetter es erlaubt, können Sie inmitten der üppigen Vegetation Affen, Faultiere, Schildkröten, Leguane und verschiedene Vogelarten entdecken. Nach einem gemeinsamen Mittagessen lernen Sie auf einem Spaziergang die Gärten der Lodge kennen. Ein gemeinsames Abendessen rundet ihren erlebnisreichen Tag ab.

9. Tag, Freitag, 20. März 2020

Tortuguero – Guapiles – San José

Heute verlassen Sie die grüne Oase des Tortuguero-Nationalparks und erreichen per Boot La Pavona bzw. Caño Blanco, wo Sie wieder in Ihren Bus umsteigen. Nach einem gemeinsamen Mittagessen in Guapiles erreichen Sie gegen Nachmittag San José. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung.

10. Tag, Samstag, 21. März 2020

San José – Panama City

Am Vormittag fliegen Sie von San José nach Panama City, wo Sie nach Ihrer Ankunft von Ihrem örtlichen Reiseleiter in Empfang genommen werden. Ihr erster Programmpunkt sind die Miraflores-Schleusen des Panamakanals. Von der fantastischen Aussichtsterrasse bietet sich Ihnen ein einmaliger Blick auf die Schleusen und auf die Schiffe, welche die Schleusen auf ihrem Weg in Richtung Pazifik oder Atlantik passieren. Im dazugehörigen Museum erfahren Sie Wissenswertes rund um den berühmten Kanal, wie Funktionsweise und Ausmaße. Anschließend lernen Sie auf einem geführten Stadtspaziergang die historische Altstadt von Panama City kennen. Geprägt von ihren einzigartigen Kolonialbauten, die noch weitgehend im Originalzustand erhalten sind oder liebevoll und farbenfroh restauriert wurden, gehört das historische Zentrum, Casco Viejo oder Casco Antiguo genannt, zum UNESCO-Weltkulturerbe. Ein gemeinsames Abendessen im Hotel beschließt Ihren Tag.

11. Tag, Sonntag, 22. März 2020

Emberá-Dorf & Panama Viejo (zusätzlich nur vorab buchbar)

Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung oder Sie erhalten auf einem zusätzlich buchbaren Ausflug authentische Einblicke in die Jahrtausende alte Kultur der Emberá, ein indigenes Volk, welches schon lange vor der Ankunft der Europäer auf dem amerikanischen Kontinent lebten. Der Ausflug bringt Sie in den Nordosten an einen Seitenarm des Alajuela-Sees. Dort steigen Sie in kleine Einbaum-Boote, die Sie den Rio Chagres hinaufbringen. Eine faszinierende Urwaldkulisse wird Sie auf der Bootsfahrt zum Dorf der Emberá begleiten. Im Dorf angekommen, werden Sie nach Stammessitte begrüßt und ins Dorf begleitet, wo ursprüngliche Traditionen und Lebensweise noch bestehen. Bei einem typischen Mittagessen aus Kochbananen und Fisch, eingewickelt in ein Palmenblatt, genießen Sie die Ruhe der einzigartigen Natur und werden sich unweigerlich um Jahrhunderte zurückversetzt fühlen. Am Nachmittag kehren Sie ins moderne Panama City zurück, wo Sie die Ruinen von Panama Viejo aus dem 16. Jahrhundert besuchen, die 1671 durch den Piraten Sir Henry Morgan zerstört wurden. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung.

12. Tag, Montag, 23. März 2020

Teildurchquerung Panamakanal* (inklusive) – Noche Panama (zusätzlich nur vorab buchbar)

Heute erwartet Sie ein weiteres Highlight auf Ihrer Reise. Sie lernen das sogenannte 8. Weltwunder, den Panamakanal, auf einer 4-stündigen Bootsfahrt von Panama Stadt nach Gamboa kennen. Der Panamakanal gehört zu den wichtigsten Wasserstraßen der Welt, den pro Jahr etwa 14.000 Schiffe passieren. Etwa sechs Prozent des Welthandels werden durch ihn abgewickelt. Während Ihrer Fahrt passieren Sie die Miraflores-Schleusen, den Miraflores-See, die Pedro Miguel-Schleuse und das Gaillard Cut, die engste Stelle des Kanals, und genießen ein Mittagessen an Bord. Vom Hafen in Gamboa geht es mit dem Bus zurück nach Panama City an der Pazifikküste. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung. Wenn Sie mögen, kosten Sie die Panamesische Küche und haben im Anschluss einen fantastischen Blick auf die Skyline hoch über den Dächern von Casco Antiguo.

*Je nach (Schiffs-)Verkehr oder Wetter wird die Bootsfahrt oft auch in entgegengesetzter Richtung von Gamboa nach Panama City durchgeführt.

13. Tag, Dienstag, 24. März und 14. Tag, Mittwoch, 25. März 2020

Panama, Bio-Museum – Rückreise

Bevor es heute „adios Panama“ heißt, besuchen Sie das Biomuseum, das schon von außen wegen seiner farbenfrohen und spektakulären Architektur alle Blicke auf sich zieht. Vom weltbekannten Architekten Frank Gehry entworfen, zeigt das Museum den Isthmus Panamas und erläutert die Flora und Fauna des Landes. Nach einem gemeinsamen Mittagessen erfolgt der Transfer zum internationalen Flughafen. Am Dienstag Abend Rückflug nach Deutschland. Am Mittwoch Ankunft in Frankfurt. Anschließend Busfahrt zurück zum gebuchten Zustiegsort.

Ihre Reise

„Natur pur“ - das ist das Motto dieser Reise. Entdecken Sie die smaragdgrünen Landschaften Costa Ricas gesäumt von Kaffee-, Ananas- und Bananenplantagen. Erleben Sie das Gefühl über Hängebrücken entlang der Baumkronen zu spazieren und den Artenreichtum der Natur in seiner ganzen Schönheit wahrzunehmen. Erfahren Sie die saftige, üppige Vegetation bei einer Wanderung über erkaltete Lavafelder rund um den Vulkan Arenal und tauchen Sie auf einer Bootssafari ein in den Dschungel des Tortoguero-Nationalparks mit seiner facettenreichen Vogel- und Tierwelt. Entdecken Sie den Alltag der Embera, der Ureinwohner, seien Sie bei der Teildurchquerung des Panamakanals dabei und lassen Sie sich von der Gelassenheit der Costa Ricaner mit Ihrer Lebensphilosophie „Pura Vida“ anstecken.

Das ist alles inklusive

Ihre Anreise
  • Busfahrt von Bühl, Rastatt, Karlsruhe oder Bruchsal nach Frankfurt (Umsteigeverbindungen möglich)

  • Linienflüge mit Lufthansa von Frankfurt nach San José in der Economy Class (Umsteigeverbindungen)

Ihre Abreise
  • Linienflüge mit Lufthansa zurück von Panama City nach Frankfurt in der Economy Class (Umsteigeverbindungen)

  • Busfahrt von Frankfurt nach Bühl, Rastatt, Karlsruhe oder Bruchsal (Umsteigeverbindungen möglich)

Während der Reise
  • Flug von San José nach Panama City

  • Alle erforderlichen Transfers vor Ort

  • 12 Übernachtungen in ausgesuchten Mittelklassehotels (Landeskategorie: 3 bis 4 Sterne)

  • 12 x Halbpension ( 7x Mittag- und 5 x Abendessen )

  • Ausflüge und Besichtigungen lt. Programm:

    • Wanderung Nebelwald-Schutzgebiet Monteverde

    • Schiffsfahrt auf dem Arenalsee

    • Geführte Wanderung am Vulkan Arenal

    • Besuch der Finca Surá

    • Kaffee-Tour

    • Tirimbina Reservat

    • Bootssafari Tortuguero Nationalpark

    • Besucherzentrum an den Miraflores-­Schleusen des Panamakanals

    • Stadtführung Altstadt von Panama

    • Teildurchquerung des Panamakanals

  • Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren für die im Programm genannten Aktivitäten

  • Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

  • Zusätzliche Reisebegleitung (bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl)

Termine & Preise

Reisepreise pro Person inkl. MwSt.

Euro

im Doppelzimmer

3.999,–

im Doppelzimmer zur Alleinbenutzung

4.799,–

An- und Abreiseoptionen

Bustransfer ab/bis

Bühl

Bustransfer ab/bis

Rastatt

Bustransfer ab/bis

Karlsruhe

Bustransfer ab/bis

Bruchsal

Zusatzleistungen

Zusätzlich nur vorab buchbar:

Besuch des indigenen Dorfs der Emberá mit Bootstour und Mittagessen

95,–

Abendtour Noche Panamena mit Abendessen

79,–

(beide mit Deutsch sprechender Reiseleitung; Mindestteilnehmerzahl für die Ausflüge: je 20 Personen)

Wichtige Informationen

Reisedokumente: Deutsche Staatsbürger benötigen für diese Reise einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über das Reiseende hinaus gültig ist. Deutsche Staatsangehörige können nach Costa Rica zu touristischen Zwecken für bis zu 90 Tage mit einem Reisepass visafrei einreisen. Bei einer Aufenthaltsdauer bis zu 180 Tagen wird auch in Panama kein Visum benötigt. Des Weiteren sollte man bei der Einreise nach Panama nachweisen können, ausreichend finanzielle Mittel für den Aufenthalt mit sich zu führen. Dies bedeutet entweder 500,- USD in bar oder die Verfügbarkeit der entsprechenden Summe auf dem Kreditkartenkonto (per Kreditkartenkontoauszug nachweisbar). Sollten Sie einer anderen Staatsbürgerschaft angehören, weisen Sie uns bitte darauf hin. Wir beraten Sie gern.

Gesundheitshinweise: Der Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amtes empfiehlt in vielen Zielgebieten einen Schutz gegen Tetanus, Diphtherie, Polio, Hepatitis A, Typhus und ggf. FSME. In einigen Gebieten wird eine Gelbfieber- und Tollwutimpfung empfohlen bzw. behördlich vorgeschrieben und auf das Risiko einer Infektion mit Malaria oder Denguefieber hingewiesen. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig (ggf. bei Ihrem Hausarzt) über Infektions- und Impfschutzmaßnahmen sowie andere Prophylaxe. Zusätzlich weisen wir in diesem Zusammenhang auf die Internetseite des Centrums für Reisemedizin www.crm.de und die entsprechenden Seiten des Auswärtigen Amtes (www.auswaertiges-amt.de) hin. Aktuelle medizinische Hinweise: Die WHO hat im Januar 2019 einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Eine Überprüfung und ggf. Ergänzung des Impfschutzes gegen Masern für Erwachsene und Kinder wird daher spätestens in der Reisevorbereitung dringend empfohlen.

Geld und Währung: Costa Rica: Landeswährung ist der Colón (CRC). Wer nach Costa Rica reist, kann auch US-Dollar mitführen, da touristische Dienstleistungen auch in Dollar bezahlt werden können. Außerhalb touristischer Zentren gilt der Colón als Zahlungsmittel. Die Geldversorgung mit EC-Karte (Maestro) funktioniert meist nur an Geldautomaten (ATM) der Banco Nacional und Banco General bis zu einer Höhe von ca. 200.000,– Colones/Tag (ca. 300,- €) bzw. dem mit der Hausbank vereinbarten Rahmen. Reisende sollten sich nicht ausschließlich hierauf verlassen, sondern alternative Zahlungsmittel mitführen. Euro kann man mittlerweile in allen größeren Städten Costa Ricas in Landeswährung (Colón) umtauschen (z.B. Filialen der Banco de Costa Rica BCR). Es empfiehlt sich zudem die Mitnahme von US-Dollar in bar bzw. die Verwendung von Kreditkarten. In einigen Gegenden werden nur Kreditkarten von VISA akzeptiert. Gelegentlich kommt es zu Störungen bei der Liquiditätsabfrage von Kreditkarten. Man sollte aus diesem Grund ausreichend Bargeld mitführen. Panama: Die Standardwährung ist der amerikanische Dollar, die offizielle Währung ist der Balboa, der mit einem Kurs von 1:1 an den Dollar gekoppelt ist. Zwar wurde der Druck des Balboas zugunsten des US-Dollars eingestellt, jedoch werden noch Münzen im Wert von 1, 5, 10, 25, 50 und 100 Cents geprägt. Geldautomaten gibt es überall in Panama. Achten Sie auf das rote „sistema clave“ Zeichen. Im Allgemeinen akzeptieren Geldautomaten alle geläufigen Kredit- und Geldkarten (MasterCard, Visa, Amex, Plus, Cirrus), wobei meist eine Gebühr anfällt. Je nach Bank können maximal bis zu 500 USD pro Transaktion pro Tag abgehoben werden.

Zahlungsmodalitäten: 10% Anzahlung des Reisepreises bei Buchung. Restzahlung bis 4 Wochen vor Reiseantritt.

Mindestteilnehmerzahl für die durch uns zusammengestellte Gruppe: 20 Personen (bei Nichterreichen bis 4 Wochen vor Reiseantritt, sind wir berechtigt vom Reisevertrag zurückzutreten. Bei Absage erhalten Sie ein Ersatzangebot oder den gezahlten Reisepreis unverzüglich zurück).

Mückenschutz: Um sich vor durch Mücken übertragene Krankheiten wie Malaria, Dengue, Zika oder Chikungunya zu schützen, ist ein konsequenter Mückenschutz wichtig. Empfohlene Maßnahmen sind das Tragen dichter, heller Kleidung, die den ganzen Körper bedeckt, und die Verwendung von Mückenschutzmittel und Moskitonetzen. Für einen optimalen Schutz sollten die Kleidung und die Moskitonetze imprägniert werden. Weltweit am Besten haben sich Insektenschutzmittel mit DEET und Icaridin bewährt.

Reiseveranstalter: hwtours, Via S. Carlo 7A, CH-6600 Muralto-Locarno.

Reisevermittler: Hanseat Reisen GmbH, Langenstr. 20, 28195 Bremen

Stand 05/19 - alle Angaben ohne Gewähr.

Reiseversicherungen: Wir empfehlen Ihnen den Abschluss eines Komfortschutzpaketes inklusive einer Reiserücktrittskosten-Versicherung der Hanse Merkur Reiseversicherung AG, Hamburg. Bitte beachten Sie, dass wir Kunden mit Wohnsitz außerhalb der EU keine Versicherungen anbieten dürfen.

Flugplan-, (Hotel-) und Programmänderungen vorbehalten. An- und Abreisetag dienen ausschließlich der Erbringung der vertraglichen Beförderungsleistungen. Je nach Fluggesellschaft und Flugdauer werden Bordverpflegung und Getränke nur gegen Bezahlung angeboten.

Anfallende Mehrkosten: Wir bitten Sie zu beachten, dass Ausgaben des persönlichen Bedarfs, wie zusätzliche Trinkgelder, Verpflegung, sofern nicht inklusive, und andere individuelle Ausgaben nicht im Reisepreis enthalten sind und vor Ort nach Ihrem Ermessen zu entrichten sind.

Hinweis zur Barrierefreiheit: Unser Angebot ist für Reisende mit eingeschränkter Mobilität nur bedingt geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns bezüglich Ihrer individuellen Bedürfnisse.

Bustransfer: Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns eine alternative An- und Abreise vor. Bitte beachten Sie, dass es sich um eine Umsteigeverbindung handeln kann.