BNN Leserreisen Logo
0721 789 339
bnn-leserreisen@hanseatreisen.de

Mo. - Fr. von 9 - 13 und 14 - 18 Uhr

Logo

Konzert-Rarität in der Elbphilharmonie und Ballett in der Staatsoper

Hamburg ganz musikalisch

Termine 2020:
14.05 - 17.05
ab1.199,-
pro Person inkl. MwSt.

Ihre Highlights

Frühstück inklusiveAusflüge inklusiveReisebegleitung inklusive

Reiseverlauf auf einen Blick

Ihr Reiseprogramm:

1. Tag, Donnerstag, 14. Mai 2020

Individuelle Anreise nach Hamburg – Welcome-Dinner

Individuelle Anreise nach Hamburg. Ihr Zimmer im zentral gelegenen Renaissance Hamburg Hotel steht Ihnen ab 16.00 Uhr zur Verfügung. In der Lobby des Hotels begrüßt Sie zudem Ihre Reisebegleitung. Zur Einstimmung auf die kommenden, vom kulturellen Glanz Hamburgs geprägten Tage, steht um 19.00 Uhr ein gemeinsames Welcome-Dinner in einem guten Restaurant, fußläufig in der Nähe der Hotels gelegen, auf dem Programm.

2. Tag, Freitag, 15. Mai 2020

Stadtrundfahrt Hamburg – Ballett in der Hamburgischen Staatsoper

Nach dem Frühstück im Hotel nehmen Sie um 9.30 Uhr an einer ganz besonderen Stadtrundfahrt teil: Das „Tor zur Welt“ wird Hamburg liebevoll, bisweilen ehrerbietend genannt. Nicht ohne Grund, stillt die Hansestadt doch dank ihrer Lage an der Unterelbe, die weiter nordwestlich in die Nordsee mündet, seit Jahrhunderten die Sehnsüchte fernwehgeplagter Schiffsreisender. Weit aufgestoßen wurde dieses Tor spätestens ab dem 12. und 13. Jahrhundert, als Hamburg eines der ersten Mitglieder der Hanse wurde und so seinen wirtschaftlichen Aufstieg manifestierte. Eindrucksvolles Symbol dieser Entwicklung ist bis heute der Hamburger Hafen. Zum Areal des Hafens gehören unter anderem die berühmten Landungsbrücken für Fahrgastschiffe im Stadtteil St. Pauli, der bekannt ist für sein freizügiges Rotlichtmilieu. Die Landungsbrücken sind u.a. ein Ziel der Stadtrundfahrt, die Sie auch ins historische Kontorhausviertel in der Altstadt führt, das ebenso wie die Speicherstadt seit 2015 zum UNESCO-Welterbe gehört. Charakteristisch ist hier der dominierende Backsteinexpressionismus. Dabei sticht vor allem das sogenannte Chilehaus hervor, eines der ersten Hochhäuser der Stadt und avantgardistisches Musterbeispiel des Expressionismus. In der Altstadt befindet sich auch die Deichstraße am Nikolaifleet, in der sich prachtvolle, gut erhaltene Bürgerhäuser aneinanderreihen. Daneben führt Sie die Tour ins prunkvolle Villenviertel am Harvestehuder Weg an der Außenalster mit zahlreichen Prachtbauten aus dem 19. und 20. Jahrhundert, darunter mehrere repräsentative Konsulate. Aber auch der geschäftige Jungfernstieg, die beeindruckenden Alsterarkaden und das historische Rathaus in unmittelbarer Umgebung der Binnenalster verdienen Ihre Aufmerksamkeit auf Ihrer Zeitreise durch Hamburgs Kulturgeschichte.

Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Genügend Zeit, Hamburg auf eigene Faust zu erkunden und sich auf den unumstrittenen Höhepunkt der Reise zu freuen.

Gegen 18.15 Uhr treffen Sie sich in der Hotelhalle zum gemeinsamen Spaziergang zur Staatsoper. In dem traditionsreichen Haus erwartet Sie das Ballett „Illusionen – Wie Schwanensee“.

Hamburgische Staatsoper um 19.00 Uhr

ILLUSIONEN – WIE SCHWANENSEE
(Ballett von John Neumeier)

Musik:
Peter I. Tschaikowsky

Choreografie und Inszenierung:
John Neumeier

Zur Handlung: Märchen, Abgründe, Licht und Dunkelheit, Liebe und Angst „Illusionen wie Schwanensee“ von John Neumeier wurde 1976 in Hamburg uraufgeführt. Neumeier war damals und ist bis heute Ballettdirektor und Chefchoreograf des Hamburger Balletts und war selbst als Tänzer auf den Bühnen unterwegs. Somit ist eines ganz gewiss: Die choreografische Ausstrahlung, die Finesse des Tanzes, ist bei dieser Inszenierung grandios einfühlsam und mitreißend. Doch auch die Handlung in vier Akten, angelehnt an Tschaikowskis Meisterwerk „Schwanensee“, mit kreativen Einflüssen der Neuzeit, interpretiert nach Neumeiers Verständnis für das Mensch sein und realen Parallelsträngen, die ihm während der Auseinandersetzung mit dem Stück gewahr wurden, ist in Perfektion gelungen. John Neumeier selbst zu seiner Inszenierung: „Grundlegende Ideen und Motive sind musikalisch eigenständig neu formuliert: Die Suche nach wahrem Glück und Liebe als Ausweg aus verzweifeltem inneren Kampf. Und dieser Inhalt scheint mir verbindlicher als einzelne Details der Balletthandlung.“ In der ersten Pause des Balletts erwartet Sie in der Staatsoper ein Imbiss mit Canapés, Wein und Wasser.

Nach der Vorstellung gemeinsamer Fußweg zurück zum Hotel und individueller Ausklang des Abends.

3. Tag, Samstag, 16. Mai 2020

Alster-Kanalfahrt – Konzert in der Elbphilharmonie

Nach dem Frühstück im Hotel treffen Sie sich mit ihrer Stadtführerin in der Hotel-Lobby und spazieren anschließend zum Alsteranleger. Hier steht bereits ein Alsterschiff zur ca. 2-stündigen Kanalfahrt für Sie bereit. Die Fahrt durch die Alster-­Kanäle zeigt Ihnen Hamburg von der geheimnisvollen Seite. Gepflegte Villen mit versteckten Parkanlagen, luxuriöse Lofts, aber auch urige Schrebergärten und urwüchsige Uferpartien, gleiten an Ihnen zum Greifen nahe vorüber. Nur wenig entfernt von der Innenstadt erleben Sie die grüne Idylle der alsternahen Wohngebiete.

Sie haben anschließend Zeit zur freien Verfügung und somit Gelegenheit für weitere individuelle Entdeckungen in Hamburg. Alternativ können Sie die Zeit zum Ausruhen und zur Vorbereitung auf den Besuch der Elbphilharmonie nutzen. Freuen Sie sich auf den unumstrittenen Höhepunkt der Reise. Um 15.30 Uhr erfolgt der Transfer vom Hotel zur Elbphilharmonie. Schon von Weitem sieht man die gläserne Fassade, die majestätisch in den Himmel ragt. Mitten in der Elbe auf einem historischen Kaispeicher, thront der neue Konzertsaal der Superlative. Die Verbindung aus roten Backsteinmauern und filigranem Glasbau macht das Konzerthaus auch zu einem architektonischen Meisterwerk. Der ehemalige Kaispeicher A wurde bis Ende des letzten Jahrhunderts als Lagerhaus u.a. für Kakao, Tee und Tabak genutzt. Er bildet das Fundament für 200.000 Tonnen Kultur.

Sie treffen rechtzeitig in der Elbphilharmonie ein, um bereits vor dem Konzertbeginn um 17.00 Uhr ausreichend Zeit zum Schauen, Staunen und Genießen zu haben.

Elbphilharmonie (Großer Saal) um 17.00 Uhr

PHILHARMONISCHES STAATSORCHESTER HAMBURG

Olivier Messiaen
Saint François d‘Assise / Oper in drei Akten und acht Bildern

Kent Nagano (Dirigent)
Johannes Martin Kränzle Saint François
Anna Prohaska L’Ange
Sean Panikkar Le Lépreux
Kartal Karagedik Frère Léon
Dovlet Nurgeldiyev Frère Massée
Alexander Roslavets Frère Bernard
Jürgen Sacher Frère Elie

Audi Jugendchorakademie

Mehr als 250 Mitwirkende und zirka fünf Stunden Musik zwischen Askese und Ekstase: Mit seiner einzigen Oper »Saint François d’Assise« hinterließ Olivier Messiaen ein gewaltiges Vermächtnis. Sie zeichnet die Lebensstationen des heiligen Franz von Assisi nach, der sich als besitzloser Wandermönch um die Ärmsten der Armen kümmerte und Tieren und Pflanzen predigte. Messiaen, über sechzig Jahre lang Organist an der Pariser Kirche La Trinité, war selbst gläubiger Katholik. Seine Musik umfasst tiefste Versenkung ebenso wie rauschhaft-sinnliche Klänge und wirkt wie ein überbordendes Kaleidoskop von Rhythmen, Trillern und Melodien, die der Hobby-Ornithologe Vögeln ablauschte. Schillernde Klangfarben, inspiriert von den Reflexen bunter Kirchenfenster, finden sich ebenso wie fernöstliche Ästhetik und Zahlensymbolik. »Musik ermöglicht uns, in Bereiche jenseits der Realität vorzudringen«, erklärte Messiaen einmal. »Sie kann den surrealen Aspekt von Glaubenswahrheiten ausdrücken: Traum, Märchen, Jenseits.« Als Höhepunkt des Internationalen Musikfests bringt Kent Nagano das selten gespielte Werk mit seinen Philharmonikern auf die Bühne der Elbphilharmonie. Zu erleben ist es in einer szenographischen Deutung aus der Hand des Intendanten der Staatsoper Hamburg, Georges Delnon, und besetzt mit einem handverlesenen Sängerstab. Die Titelpartie übernimmt Johannes Martin Kränzle, von der Zeitschrift Opernwelt 2018 als »Sänger des Jahres« gekürt.

Nach dem Konzert Transfer zurück zum Hotel, wo Sie zum Ausklang dieses besonderen Abends noch ein kleines Essen erwartet.

4. Tag, Sonntag, 17. Mai 2020

Individuelle Heimreise

Mit der individuellen Abreise von Hamburg endet dieser besondere, kulturell in jeder Hinsicht außergewöhnliche Städtetrip.

Ihre Reise

Schon jetzt ist sie das neue Wahrzeichen von Hamburgs HafenCity, der neue Stern am hansestädtischen Kulturhimmel: die Elbphilharmonie. Seit Januar 2017 ist das 110 Meter hohe Konzerthaus fast durchgehend ausverkauft. Exklusiv besuchen Sie im Rahmen dieses außergewöhnlichen Städtetrips eines der viel begehrten Konzerte in der Elbphilharmonie. Unumwunden ist es ein besonderer Moment, wenn die ersten Takte, Rhythmen und Akkorde von der Mitte der Bühne aus ihren klangvollen Weg durch die wie ein Weinberg angelegten Zuschauerreihen finden und das Philharmonische Staatsorchester Hamburg unter der Leitung von Kent Nagano dem großen Konzertsaal musikalisches Leben einhauchen. Es ist die ganz große Bühne, die Ihnen Hamburg an diesem Abend bereitet. Zudem erwartet Sie in der Hamburgischen Staatsoper die Ballettaufführung „Illusionen – Wie Schwanensee“ von John Neumeier. Seit 1973 ist John Neumeier Ballettdirektor und Chefchoreograf des Hamburg Ballett, seit 1996 zudem Ballettintendant. Sein wesentliches künstlerisches Ziel ist es, neue, zeitgenössische Formen für das abendfüllende Ballett zu finden. Unter seiner Direktion wurde das Hamburg Ballett zu einer der führenden deutschen Ballettkompanien mit internationaler Anerkennung. Ein interessantes Rahmenprogramm in Hamburg rundet diese Kulturreise gelungen ab.

Ihr Hotel:

Mit zentraler Innenstadtlage und seinem exklusiven Ambiente ist das Renaissance Hamburg Hotel der ideale Ausgangspunkt für Ihre Städtereise nach Hamburg. Der Jungfernstieg, die Alster und die Speicherstadt sind bequem zu Fuß zu erreichen und das Hanseviertel, eine der schönsten Shopping-Passagen der Stadt, liegt direkt nebenan. Die frisch renovierten Zimmer und Suiten vereinen exklusives Design mit nordisch inspiriertem Décor, sodass man die hanseatische Atmosphäre in jedem Detail spürt. Zu den zahlreichen Annehmlichkeiten gehört unter anderem ein 24-Stunden-Zimmerservice. Genießen Sie regionale Küche mit französischen Einflüssen im Restaurant broscheks oder entdecken Sie den Hamburger Lifestyle in der Bricks Bar, mit regelmäßigen Live-Events und lokal inspirierten Köstlichkeiten.

Das ist alles inklusive

Während der Reise
  • 3 Übernachtungen im Renaissance Hamburg Hotel (Landeskategorie: 4 Sterne) im Zentrum

  • Tägliches Frühstücksbuffet

  • Welcome-Dinner (3-Gang-Menü/Getränke extra) in einem guten Restaurant am 14.05.2020

  • Halbtägige Stadtrundfahrt Hamburg mit Bus und örtlichem Reiseleiter am 15.05.2020

  • Eintrittskarte (3.Kategorie/Parkett) für das Ballett „Illusionen - wie Schwanensee“ in der Hamburgischen Staatsoper am 15.05.2020

  • Imbiss mit Canapés, Wein und Wasser in der 1. Pause des Balletts am 15.05.2020

  • Alster-Kanalfahrt am 16.05.2020

  • Eintrittskarte (1.Kategorie) für das Konzert in der Elbphilharmonie am 16.05.2020

  • Kleines Abendessen (Getränke extra) im Hotel nach der Elbphilharmonie am 16.05.2020

  • Transfer Hotel-Elbphilharmonie-Hotel

  • Alle Führungen, Eintritte und Rundfahrten laut Programm

  • Zusätzliche Reisebegleitung (bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl)

Termine & Preise

Reisepreise pro Person inkl. MwSt.

Euro

Deluxe Doppelzimmer

1.199

Deluxe Doppelzimmer zur Alleinbenutzung

1.529

An- und Abreiseoptionen

Zusätzlich nur vorab buchbar

Bahnfahrt nach/von Hamburg

Preise in € p. P./Strecke

Bahnfahrt 2. Klasse bis 350 km

50

Bahnfahrt 2. Klasse ab 351 km

75

Bahnfahrt 1. Klasse bis 350 km

95

Bahnfahrt 1. Klasse ab 351 km

150

Wichtige Informationen

Reisedokumente: Deutsche Staatsangehörige benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis. Sollten Sie einer anderen Staatsbürgerschaft angehören, weisen Sie uns bitte darauf hin. Wir beraten Sie gern.

Gesundheitshinweise: Der Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amtes empfiehlt in vielen Zielgebieten einen Schutz gegen Tetanus, Diphtherie, Polio, Hepatitis A, Typhus und ggf. FSME. In einigen Gebieten wird eine Gelbfieber- und Tollwutimpfung empfohlen bzw. behördlich vorgeschrieben und auf das Risiko einer Infektion mit Malaria oder Denguefieber hingewiesen. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig (ggf. bei Ihrem Hausarzt) über Infektions- und Impfschutzmaßnahmen sowie andere Prophylaxe. Zusätzlich weisen wir in diesem Zusammenhang auf die Internetseite des Centrums für Reisemedizin www.crm.de und die entsprechenden Seiten des Auswärtigen Amtes (www.auswaertiges-amt.de) hin. Aktuelle medizinische Hinweise: Die WHO hat im Januar 2019 einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Eine Überprüfung und ggf. Ergänzung des Impfschutzes gegen Masern für Erwachsene und Kinder wird daher spätestens in der Reisevorbereitung dringend empfohlen.

Zahlungsmodalitäten: 20% Anzahlung des Reisepreises bei Buchung. Restzahlung bis 35 Tage vor Reiseantritt.

Mindestteilnehmerzahl für die durch uns zusammengestellte Gruppe: 30 Personen (bei Nichterreichen bis 4 Wochen vor Reiseantritt, sind wir berechtigt vom Reisevertrag zurückzutreten. Bei Absage erhalten Sie ein Ersatzangebot oder den gezahlten Reisepreis unverzüglich zurück).

Hinweis zu den Veranstaltungen: Die Besetzung und das Programm können sich kurzfristig ändern. Alle Angaben zu den Besetzungen und zum Programm sind daher unverbindlich. Änderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. Sollte sich eine Besetzung oder das Programm ändern, findet die Reise trotzdem statt. Eine Besetzungs- oder Programmänderung berechtigt nicht zu einer kostenlosen Stornierung der Reise.

Reiseveranstalter: Hanseat Reisen GmbH, Langenstr. 20, 28195 Bremen

Hotel- und Programmänderungen vorbehalten.

Stand 01/20 - alle Angaben ohne Gewähr.

Hinweis zur Barrierefreiheit: Unser Angebot ist für Reisende mit eingeschränkter Mobilität nur bedingt geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns bezüglich Ihrer individuellen Bedürfnisse.

Anfallende Mehrkosten: Wir bitten Sie zu beachten, dass Ausgaben des persönlichen Bedarfs, wie zusätzliche Trinkgelder, Verpflegung, sofern nicht inklusive, und andere individuelle Ausgaben nicht im Reisepreis enthalten sind und vor Ort nach Ihrem Ermessen zu entrichten sind.

Reiseversicherung: Wir empfehlen Ihnen den Abschluss eines 5-Sterne-Premium-Schutz-Paketes inklusive einer Reiserücktrittskosten-Versicherung der Hanse Merkur Reiseversicherung AG, Hamburg. Bitte beachten Sie, dass wir Kunden mit Wohnsitz außerhalb der EU keine Versicherungen anbieten dürfen.

Sitzplatzreservierungen für die Deutsche Bahn: Eine Sitzplatzreservierung ist für Sie bereits in den zusätzlich buchbaren Bahnpreisen enthalten. Diese wird automatisch auf der für Ihre Strecke idealen Reiseverbindung vorgenommen und ist auf dem DB-Ticket, welches Sie mit Ihren Reiseunterlagen erhalten, ersichtlich. Am angegebenen Reisetag können Sie auf der gleichen Strecke auch jeden anderen Zug nutzen. Für eine dann erforderliche Änderung der Sitzplatzreservierung (kostenpflichtig), wenden Sie sich bitte direkt an die Deutsche Bahn.