BNN Leserreisen Logo
0721 789 339
bnn-leserreisen@hanseatreisen.de

Mo. - Fr. von 9 - 18 Uhr

Logo

Von Stralsund nach Greifswald mit dem Fahrrad

Inselradeln Rügen & Usedom

Maritime Radpartien auf den schönsten deutschen Ostseeinseln

Termine 2020:
16.08 - 23.08
23.08 - 30.08
30.08 - 06.09
06.09 - 13.09
13.09 - 20.09
20.09 - 27.09
27.09 - 04.10
ab695,-
pro Person inkl. MwSt.

Ihre Highlights

AktivreiseRadausflüge inklusiveFrühstück inklusive

Reiseverlauf auf einen Blick

Ihr Reiseprogramm

1. Tag, Sonntag:

Anreise nach Stralsund

Sie reisen individuell nach Stralsund und checken im Hotel ein. Sie werden zu einem Infogespräch und Radübergabe um 18.00 Uhr von der örtlichen Reiseleitung begrüßt. Ein ausführlicher Bummel durch die als UNESCO-Welterbe geschützte Altstadt bietet sich an. Die ältesten Straßen findet man rings um den Alten Markt, dessen Rathaus mit seinem fantastischen Schaugiebel zu beeindrucken weiß.

2. Tag, Montag:

Die Seebäder Südostrügens

Über den alten Rügendamm geht es heute von Stralsund rüber zur Insel Rügen. Ihre Fahrradtour geht über Gustow in Richtung Poseritz und von dort über Garz in die „Weiße Stadt“ Putbus, der ehemaligen Fürstenresidenz mit den klassizistischen Gebäuden am Circus. Schließlich erreichen Sie Sellin. Die längste Seebrücke, der feine Sandstand und die hübschen Häuser der Bäderarchitektur machen Sellin zu einem der sehenswertesten Orte Rügens. (2 Übernachtungen in Sellin oder Göhren). Stralsund – Sellin/Umgebung: 62 – 67 km.

3. Tag, Dienstag:

Halbinsel Mönchgut

Ab Göhren tauchen Sie in die verträumte Welt der kleinen Fischerdörfer auf der Halbinsel Mönchgut ein. Reetgedeckte Häuser und sanfte Hügel umgeben von Bodden und Ostsee prägen das Landschaftsbild. Von Lobbe nach Thiessow sind jederzeit Badestopps am kilometerlangen Sandstrand möglich und überall gibt es frische Fischbrötchen und Räucherfisch. Von Thiessow machen Sie noch einen kurzen Abstecher zum südlichsten Zipfel der Insel Rügen, Klein Zicker, und genießen die weite Sicht bis nach Greifswald. Zurück geht es im Küstenwald zum Baaber Bollwerk, wo der Fährmann der Ruderbootfähre Sie nach Moritzdorf hinüberrudert. Am Selliner See entlang geht es über Altensien zurück zu Ihrem Hotel in Sellin/Umgebung: 40 km.

4. Tag, Mittwoch:

Auf nach Usedom

Sie radeln ein kurzes Stück durch die hügelige, üppig grüne Landschaft zum Schiffsanleger. Per Fähre geht es über den Greifswalder Bodden zur nächsten Insel, die entdeckt werden möchte, nach Usedom. Die ersten Eindrücke bekommen Sie auf dem Weg von Peenemünde nach Zinnowitz zu Ihrem schönen, strandnah gelegenen Hotel. 2 Übernachtungen auf Usedom in Zinnowitz/Umgebung, ca. 35-48 km

5. Tag, Donnerstag:

Usedom und die Kaiserbäder

Auf Usedom verführt eine lange, fast gerade Strandlinie zum Baden. Zur See hin ist die Insel bewaldet. An den seengleichen Ausbuchtungen des Achterwassers findet man Land- und Fischwirtschaft. Hier ist es still. Sie radeln von Zinnowitz über Koserow mit seinen Salzhütten, dem Streckelsberg und seiner Inselkirche zur Halbinsel Loddin am Achterwasser. Die kaiserlichen Bäder Bansin und Heringsdorf mit ihrer wieder strahlenden, imponierenden Architektur liegen auf Ihrer Strecke nach Ahlbeck. Hier ist Zeit zum Baden und Bummeln. Per Inselbahn geht es zurück nach Zinnowitz/Umgebung, ca. 38 km.

6. Tag, Freitag:

Greifswald

Sie radeln an den stillen Boddengewässern noch ein Stück über Usedom. Ab der alten Hansestadt Wolgast fahren Sie wieder auf dem Festland am Greifswalder Bodden entlang nach Greifswald. Im Zentrum der lebendigen Universitätsstadt finden sich beeindruckende Beispiele gotischer, hanseatischer Baukunst. Ein abendlicher Bummel zum historischen, roten Rathaus und dem Dom St. Nicolai rundet den Tag ab. Usedom – Greifswald: 55 km.

7. Tag, Samstag

Hansestadt Stralsund

Mit Blick auf dem Greifswalder Bodden verlassen wir heute Greifswald. Kurz hinter Mersekenhagen rollen Sie im Landesinneren durch eine schöne und ruhige Pommernlandschaft in Richtung der Hafen- und Hansestadt Stralsund. Greifswald – Stralsund, 48 km.

8. Tag, Sonntag:

Auf Wiedersehen an der Ostsee

Individuelle Heimreise oder Möglichkeit zur Verlängerung Ihres Urlaubs (auf Anfrage buchbar)

Ihr Reiseprogramm

1. Tag, Sonntag:

Anreise nach Stralsund

Sie reisen individuell nach Stralsund und checken im Hotel ein. Sie werden zu einem Infogespräch und Radübergabe um 18.00 Uhr von der örtlichen Reiseleitung begrüßt. Ein ausführlicher Bummel durch die als UNESCO-Welterbe geschützte Altstadt bietet sich an. Die ältesten Straßen findet man rings um den Alten Markt, dessen Rathaus mit seinem fantastischen Schaugiebel zu beeindrucken weiß.

2. Tag, Montag:

Die Seebäder Südostrügens

Über den alten Rügendamm geht es heute von Stralsund rüber zur Insel Rügen. Ihre Fahrradtour geht über Gustow in Richtung Poseritz und von dort über Garz in die „Weiße Stadt“ Putbus, der ehemaligen Fürstenresidenz mit den klassizistischen Gebäuden am Circus. Schließlich erreichen Sie Sellin. Die längste Seebrücke, der feine Sandstand und die hübschen Häuser der Bäderarchitektur machen Sellin zu einem der sehenswertesten Orte Rügens. (2 Übernachtungen in Sellin oder Göhren). Stralsund – Sellin/Umgebung: 62 – 67 km.

3. Tag, Dienstag:

Halbinsel Mönchgut

Ab Göhren tauchen Sie in die verträumte Welt der kleinen Fischerdörfer auf der Halbinsel Mönchgut ein. Reetgedeckte Häuser und sanfte Hügel umgeben von Bodden und Ostsee prägen das Landschaftsbild. Von Lobbe nach Thiessow sind jederzeit Badestopps am kilometerlangen Sandstrand möglich und überall gibt es frische Fischbrötchen und Räucherfisch. Von Thiessow machen Sie noch einen kurzen Abstecher zum südlichsten Zipfel der Insel Rügen, Klein Zicker, und genießen die weite Sicht bis nach Greifswald. Zurück geht es im Küstenwald zum Baaber Bollwerk, wo der Fährmann der Ruderbootfähre Sie nach Moritzdorf hinüberrudert. Am Selliner See entlang geht es über Altensien zurück zu Ihrem Hotel in Sellin/Umgebung: 40 km.

4. Tag, Mittwoch:

Auf nach Usedom

Sie radeln ein kurzes Stück durch die hügelige, üppig grüne Landschaft zum Schiffsanleger. Per Fähre geht es über den Greifswalder Bodden zur nächsten Insel, die entdeckt werden möchte, nach Usedom. Die ersten Eindrücke bekommen Sie auf dem Weg von Peenemünde nach Zinnowitz zu Ihrem schönen, strandnah gelegenen Hotel. 2 Übernachtungen auf Usedom in Zinnowitz/Umgebung, ca. 35-48 km

5. Tag, Donnerstag:

Usedom und die Kaiserbäder

Auf Usedom verführt eine lange, fast gerade Strandlinie zum Baden. Zur See hin ist die Insel bewaldet. An den seengleichen Ausbuchtungen des Achterwassers findet man Land- und Fischwirtschaft. Hier ist es still. Sie radeln von Zinnowitz über Koserow mit seinen Salzhütten, dem Streckelsberg und seiner Inselkirche zur Halbinsel Loddin am Achterwasser. Die kaiserlichen Bäder Bansin und Heringsdorf mit ihrer wieder strahlenden, imponierenden Architektur liegen auf Ihrer Strecke nach Ahlbeck. Hier ist Zeit zum Baden und Bummeln. Per Inselbahn geht es zurück nach Zinnowitz/Umgebung, ca. 38 km.

6. Tag, Freitag:

Greifswald

Sie radeln an den stillen Boddengewässern noch ein Stück über Usedom. Ab der alten Hansestadt Wolgast fahren Sie wieder auf dem Festland am Greifswalder Bodden entlang nach Greifswald. Im Zentrum der lebendigen Universitätsstadt finden sich beeindruckende Beispiele gotischer, hanseatischer Baukunst. Ein abendlicher Bummel zum historischen, roten Rathaus und dem Dom St. Nicolai rundet den Tag ab. Usedom – Greifswald: 55 km.

7. Tag, Samstag

Hansestadt Stralsund

Mit Blick auf dem Greifswalder Bodden verlassen wir heute Greifswald. Kurz hinter Mersekenhagen rollen Sie im Landesinneren durch eine schöne und ruhige Pommernlandschaft in Richtung der Hafen- und Hansestadt Stralsund. Greifswald – Stralsund, 48 km.

8. Tag, Sonntag:

Auf Wiedersehen an der Ostsee

Individuelle Heimreise oder Möglichkeit zur Verlängerung Ihres Urlaubs (auf Anfrage buchbar)

Ihr Reiseprogramm

1. Tag, Sonntag:

Anreise nach Stralsund

Sie reisen individuell nach Stralsund und checken im Hotel ein. Sie werden zu einem Infogespräch und Radübergabe um 18.00 Uhr von der örtlichen Reiseleitung begrüßt. Ein ausführlicher Bummel durch die als UNESCO-Welterbe geschützte Altstadt bietet sich an. Die ältesten Straßen findet man rings um den Alten Markt, dessen Rathaus mit seinem fantastischen Schaugiebel zu beeindrucken weiß.

2. Tag, Montag:

Die Seebäder Südostrügens

Über den alten Rügendamm geht es heute von Stralsund rüber zur Insel Rügen. Ihre Fahrradtour geht über Gustow in Richtung Poseritz und von dort über Garz in die „Weiße Stadt“ Putbus, der ehemaligen Fürstenresidenz mit den klassizistischen Gebäuden am Circus. Schließlich erreichen Sie Sellin. Die längste Seebrücke, der feine Sandstand und die hübschen Häuser der Bäderarchitektur machen Sellin zu einem der sehenswertesten Orte Rügens. (2 Übernachtungen in Sellin oder Göhren). Stralsund – Sellin/Umgebung: 62 – 67 km.

3. Tag, Dienstag:

Halbinsel Mönchgut

Ab Göhren tauchen Sie in die verträumte Welt der kleinen Fischerdörfer auf der Halbinsel Mönchgut ein. Reetgedeckte Häuser und sanfte Hügel umgeben von Bodden und Ostsee prägen das Landschaftsbild. Von Lobbe nach Thiessow sind jederzeit Badestopps am kilometerlangen Sandstrand möglich und überall gibt es frische Fischbrötchen und Räucherfisch. Von Thiessow machen Sie noch einen kurzen Abstecher zum südlichsten Zipfel der Insel Rügen, Klein Zicker, und genießen die weite Sicht bis nach Greifswald. Zurück geht es im Küstenwald zum Baaber Bollwerk, wo der Fährmann der Ruderbootfähre Sie nach Moritzdorf hinüberrudert. Am Selliner See entlang geht es über Altensien zurück zu Ihrem Hotel in Sellin/Umgebung: 40 km.

4. Tag, Mittwoch:

Auf nach Usedom

Sie radeln ein kurzes Stück durch die hügelige, üppig grüne Landschaft zum Schiffsanleger. Per Fähre geht es über den Greifswalder Bodden zur nächsten Insel, die entdeckt werden möchte, nach Usedom. Die ersten Eindrücke bekommen Sie auf dem Weg von Peenemünde nach Zinnowitz zu Ihrem schönen, strandnah gelegenen Hotel. 2 Übernachtungen auf Usedom in Zinnowitz/Umgebung, ca. 35-48 km

5. Tag, Donnerstag:

Usedom und die Kaiserbäder

Auf Usedom verführt eine lange, fast gerade Strandlinie zum Baden. Zur See hin ist die Insel bewaldet. An den seengleichen Ausbuchtungen des Achterwassers findet man Land- und Fischwirtschaft. Hier ist es still. Sie radeln von Zinnowitz über Koserow mit seinen Salzhütten, dem Streckelsberg und seiner Inselkirche zur Halbinsel Loddin am Achterwasser. Die kaiserlichen Bäder Bansin und Heringsdorf mit ihrer wieder strahlenden, imponierenden Architektur liegen auf Ihrer Strecke nach Ahlbeck. Hier ist Zeit zum Baden und Bummeln. Per Inselbahn geht es zurück nach Zinnowitz/Umgebung, ca. 38 km.

6. Tag, Freitag:

Greifswald

Sie radeln an den stillen Boddengewässern noch ein Stück über Usedom. Ab der alten Hansestadt Wolgast fahren Sie wieder auf dem Festland am Greifswalder Bodden entlang nach Greifswald. Im Zentrum der lebendigen Universitätsstadt finden sich beeindruckende Beispiele gotischer, hanseatischer Baukunst. Ein abendlicher Bummel zum historischen, roten Rathaus und dem Dom St. Nicolai rundet den Tag ab. Usedom – Greifswald: 55 km.

7. Tag, Samstag

Hansestadt Stralsund

Mit Blick auf dem Greifswalder Bodden verlassen wir heute Greifswald. Kurz hinter Mersekenhagen rollen Sie im Landesinneren durch eine schöne und ruhige Pommernlandschaft in Richtung der Hafen- und Hansestadt Stralsund. Greifswald – Stralsund, 48 km.

8. Tag, Sonntag:

Auf Wiedersehen an der Ostsee

Individuelle Heimreise oder Möglichkeit zur Verlängerung Ihres Urlaubs (auf Anfrage buchbar)

Ihr Reiseprogramm

1. Tag, Sonntag:

Anreise nach Stralsund

Sie reisen individuell nach Stralsund und checken im Hotel ein. Sie werden zu einem Infogespräch und Radübergabe um 18.00 Uhr von der örtlichen Reiseleitung begrüßt. Ein ausführlicher Bummel durch die als UNESCO-Welterbe geschützte Altstadt bietet sich an. Die ältesten Straßen findet man rings um den Alten Markt, dessen Rathaus mit seinem fantastischen Schaugiebel zu beeindrucken weiß.

2. Tag, Montag:

Die Seebäder Südostrügens

Über den alten Rügendamm geht es heute von Stralsund rüber zur Insel Rügen. Ihre Fahrradtour geht über Gustow in Richtung Poseritz und von dort über Garz in die „Weiße Stadt“ Putbus, der ehemaligen Fürstenresidenz mit den klassizistischen Gebäuden am Circus. Schließlich erreichen Sie Sellin. Die längste Seebrücke, der feine Sandstand und die hübschen Häuser der Bäderarchitektur machen Sellin zu einem der sehenswertesten Orte Rügens. (2 Übernachtungen in Sellin oder Göhren). Stralsund – Sellin/Umgebung: 62 – 67 km.

3. Tag, Dienstag:

Halbinsel Mönchgut

Ab Göhren tauchen Sie in die verträumte Welt der kleinen Fischerdörfer auf der Halbinsel Mönchgut ein. Reetgedeckte Häuser und sanfte Hügel umgeben von Bodden und Ostsee prägen das Landschaftsbild. Von Lobbe nach Thiessow sind jederzeit Badestopps am kilometerlangen Sandstrand möglich und überall gibt es frische Fischbrötchen und Räucherfisch. Von Thiessow machen Sie noch einen kurzen Abstecher zum südlichsten Zipfel der Insel Rügen, Klein Zicker, und genießen die weite Sicht bis nach Greifswald. Zurück geht es im Küstenwald zum Baaber Bollwerk, wo der Fährmann der Ruderbootfähre Sie nach Moritzdorf hinüberrudert. Am Selliner See entlang geht es über Altensien zurück zu Ihrem Hotel in Sellin/Umgebung: 40 km.

4. Tag, Mittwoch:

Auf nach Usedom

Sie radeln ein kurzes Stück durch die hügelige, üppig grüne Landschaft zum Schiffsanleger. Per Fähre geht es über den Greifswalder Bodden zur nächsten Insel, die entdeckt werden möchte, nach Usedom. Die ersten Eindrücke bekommen Sie auf dem Weg von Peenemünde nach Zinnowitz zu Ihrem schönen, strandnah gelegenen Hotel. 2 Übernachtungen auf Usedom in Zinnowitz/Umgebung, ca. 35-48 km

5. Tag, Donnerstag:

Usedom und die Kaiserbäder

Auf Usedom verführt eine lange, fast gerade Strandlinie zum Baden. Zur See hin ist die Insel bewaldet. An den seengleichen Ausbuchtungen des Achterwassers findet man Land- und Fischwirtschaft. Hier ist es still. Sie radeln von Zinnowitz über Koserow mit seinen Salzhütten, dem Streckelsberg und seiner Inselkirche zur Halbinsel Loddin am Achterwasser. Die kaiserlichen Bäder Bansin und Heringsdorf mit ihrer wieder strahlenden, imponierenden Architektur liegen auf Ihrer Strecke nach Ahlbeck. Hier ist Zeit zum Baden und Bummeln. Per Inselbahn geht es zurück nach Zinnowitz/Umgebung, ca. 38 km.

6. Tag, Freitag:

Greifswald

Sie radeln an den stillen Boddengewässern noch ein Stück über Usedom. Ab der alten Hansestadt Wolgast fahren Sie wieder auf dem Festland am Greifswalder Bodden entlang nach Greifswald. Im Zentrum der lebendigen Universitätsstadt finden sich beeindruckende Beispiele gotischer, hanseatischer Baukunst. Ein abendlicher Bummel zum historischen, roten Rathaus und dem Dom St. Nicolai rundet den Tag ab. Usedom – Greifswald: 55 km.

7. Tag, Samstag

Hansestadt Stralsund

Mit Blick auf dem Greifswalder Bodden verlassen wir heute Greifswald. Kurz hinter Mersekenhagen rollen Sie im Landesinneren durch eine schöne und ruhige Pommernlandschaft in Richtung der Hafen- und Hansestadt Stralsund. Greifswald – Stralsund, 48 km.

8. Tag, Sonntag:

Auf Wiedersehen an der Ostsee

Individuelle Heimreise oder Möglichkeit zur Verlängerung Ihres Urlaubs (auf Anfrage buchbar)

Ihr Reiseprogramm

1. Tag, Sonntag:

Anreise nach Stralsund

Sie reisen individuell nach Stralsund und checken im Hotel ein. Sie werden zu einem Infogespräch und Radübergabe um 18.00 Uhr von der örtlichen Reiseleitung begrüßt. Ein ausführlicher Bummel durch die als UNESCO-Welterbe geschützte Altstadt bietet sich an. Die ältesten Straßen findet man rings um den Alten Markt, dessen Rathaus mit seinem fantastischen Schaugiebel zu beeindrucken weiß.

2. Tag, Montag:

Die Seebäder Südostrügens

Über den alten Rügendamm geht es heute von Stralsund rüber zur Insel Rügen. Ihre Fahrradtour geht über Gustow in Richtung Poseritz und von dort über Garz in die „Weiße Stadt“ Putbus, der ehemaligen Fürstenresidenz mit den klassizistischen Gebäuden am Circus. Schließlich erreichen Sie Sellin. Die längste Seebrücke, der feine Sandstand und die hübschen Häuser der Bäderarchitektur machen Sellin zu einem der sehenswertesten Orte Rügens. (2 Übernachtungen in Sellin oder Göhren). Stralsund – Sellin/Umgebung: 62 – 67 km.

3. Tag, Dienstag:

Halbinsel Mönchgut

Ab Göhren tauchen Sie in die verträumte Welt der kleinen Fischerdörfer auf der Halbinsel Mönchgut ein. Reetgedeckte Häuser und sanfte Hügel umgeben von Bodden und Ostsee prägen das Landschaftsbild. Von Lobbe nach Thiessow sind jederzeit Badestopps am kilometerlangen Sandstrand möglich und überall gibt es frische Fischbrötchen und Räucherfisch. Von Thiessow machen Sie noch einen kurzen Abstecher zum südlichsten Zipfel der Insel Rügen, Klein Zicker, und genießen die weite Sicht bis nach Greifswald. Zurück geht es im Küstenwald zum Baaber Bollwerk, wo der Fährmann der Ruderbootfähre Sie nach Moritzdorf hinüberrudert. Am Selliner See entlang geht es über Altensien zurück zu Ihrem Hotel in Sellin/Umgebung: 40 km.

4. Tag, Mittwoch:

Auf nach Usedom

Sie radeln ein kurzes Stück durch die hügelige, üppig grüne Landschaft zum Schiffsanleger. Per Fähre geht es über den Greifswalder Bodden zur nächsten Insel, die entdeckt werden möchte, nach Usedom. Die ersten Eindrücke bekommen Sie auf dem Weg von Peenemünde nach Zinnowitz zu Ihrem schönen, strandnah gelegenen Hotel. 2 Übernachtungen auf Usedom in Zinnowitz/Umgebung, ca. 35-48 km

5. Tag, Donnerstag:

Usedom und die Kaiserbäder

Auf Usedom verführt eine lange, fast gerade Strandlinie zum Baden. Zur See hin ist die Insel bewaldet. An den seengleichen Ausbuchtungen des Achterwassers findet man Land- und Fischwirtschaft. Hier ist es still. Sie radeln von Zinnowitz über Koserow mit seinen Salzhütten, dem Streckelsberg und seiner Inselkirche zur Halbinsel Loddin am Achterwasser. Die kaiserlichen Bäder Bansin und Heringsdorf mit ihrer wieder strahlenden, imponierenden Architektur liegen auf Ihrer Strecke nach Ahlbeck. Hier ist Zeit zum Baden und Bummeln. Per Inselbahn geht es zurück nach Zinnowitz/Umgebung, ca. 38 km.

6. Tag, Freitag:

Greifswald

Sie radeln an den stillen Boddengewässern noch ein Stück über Usedom. Ab der alten Hansestadt Wolgast fahren Sie wieder auf dem Festland am Greifswalder Bodden entlang nach Greifswald. Im Zentrum der lebendigen Universitätsstadt finden sich beeindruckende Beispiele gotischer, hanseatischer Baukunst. Ein abendlicher Bummel zum historischen, roten Rathaus und dem Dom St. Nicolai rundet den Tag ab. Usedom – Greifswald: 55 km.

7. Tag, Samstag

Hansestadt Stralsund

Mit Blick auf dem Greifswalder Bodden verlassen wir heute Greifswald. Kurz hinter Mersekenhagen rollen Sie im Landesinneren durch eine schöne und ruhige Pommernlandschaft in Richtung der Hafen- und Hansestadt Stralsund. Greifswald – Stralsund, 48 km.

8. Tag, Sonntag:

Auf Wiedersehen an der Ostsee

Individuelle Heimreise oder Möglichkeit zur Verlängerung Ihres Urlaubs (auf Anfrage buchbar)

Ihr Reiseprogramm

1. Tag, Sonntag:

Anreise nach Stralsund

Sie reisen individuell nach Stralsund und checken im Hotel ein. Sie werden zu einem Infogespräch und Radübergabe um 18.00 Uhr von der örtlichen Reiseleitung begrüßt. Ein ausführlicher Bummel durch die als UNESCO-Welterbe geschützte Altstadt bietet sich an. Die ältesten Straßen findet man rings um den Alten Markt, dessen Rathaus mit seinem fantastischen Schaugiebel zu beeindrucken weiß.

2. Tag, Montag:

Die Seebäder Südostrügens

Über den alten Rügendamm geht es heute von Stralsund rüber zur Insel Rügen. Ihre Fahrradtour geht über Gustow in Richtung Poseritz und von dort über Garz in die „Weiße Stadt“ Putbus, der ehemaligen Fürstenresidenz mit den klassizistischen Gebäuden am Circus. Schließlich erreichen Sie Sellin. Die längste Seebrücke, der feine Sandstand und die hübschen Häuser der Bäderarchitektur machen Sellin zu einem der sehenswertesten Orte Rügens. (2 Übernachtungen in Sellin oder Göhren). Stralsund – Sellin/Umgebung: 62 – 67 km.

3. Tag, Dienstag:

Halbinsel Mönchgut

Ab Göhren tauchen Sie in die verträumte Welt der kleinen Fischerdörfer auf der Halbinsel Mönchgut ein. Reetgedeckte Häuser und sanfte Hügel umgeben von Bodden und Ostsee prägen das Landschaftsbild. Von Lobbe nach Thiessow sind jederzeit Badestopps am kilometerlangen Sandstrand möglich und überall gibt es frische Fischbrötchen und Räucherfisch. Von Thiessow machen Sie noch einen kurzen Abstecher zum südlichsten Zipfel der Insel Rügen, Klein Zicker, und genießen die weite Sicht bis nach Greifswald. Zurück geht es im Küstenwald zum Baaber Bollwerk, wo der Fährmann der Ruderbootfähre Sie nach Moritzdorf hinüberrudert. Am Selliner See entlang geht es über Altensien zurück zu Ihrem Hotel in Sellin/Umgebung: 40 km.

4. Tag, Mittwoch:

Auf nach Usedom

Sie radeln ein kurzes Stück durch die hügelige, üppig grüne Landschaft zum Schiffsanleger. Per Fähre geht es über den Greifswalder Bodden zur nächsten Insel, die entdeckt werden möchte, nach Usedom. Die ersten Eindrücke bekommen Sie auf dem Weg von Peenemünde nach Zinnowitz zu Ihrem schönen, strandnah gelegenen Hotel. 2 Übernachtungen auf Usedom in Zinnowitz/Umgebung, ca. 35-48 km

5. Tag, Donnerstag:

Usedom und die Kaiserbäder

Auf Usedom verführt eine lange, fast gerade Strandlinie zum Baden. Zur See hin ist die Insel bewaldet. An den seengleichen Ausbuchtungen des Achterwassers findet man Land- und Fischwirtschaft. Hier ist es still. Sie radeln von Zinnowitz über Koserow mit seinen Salzhütten, dem Streckelsberg und seiner Inselkirche zur Halbinsel Loddin am Achterwasser. Die kaiserlichen Bäder Bansin und Heringsdorf mit ihrer wieder strahlenden, imponierenden Architektur liegen auf Ihrer Strecke nach Ahlbeck. Hier ist Zeit zum Baden und Bummeln. Per Inselbahn geht es zurück nach Zinnowitz/Umgebung, ca. 38 km.

6. Tag, Freitag:

Greifswald

Sie radeln an den stillen Boddengewässern noch ein Stück über Usedom. Ab der alten Hansestadt Wolgast fahren Sie wieder auf dem Festland am Greifswalder Bodden entlang nach Greifswald. Im Zentrum der lebendigen Universitätsstadt finden sich beeindruckende Beispiele gotischer, hanseatischer Baukunst. Ein abendlicher Bummel zum historischen, roten Rathaus und dem Dom St. Nicolai rundet den Tag ab. Usedom – Greifswald: 55 km.

7. Tag, Samstag

Hansestadt Stralsund

Mit Blick auf dem Greifswalder Bodden verlassen wir heute Greifswald. Kurz hinter Mersekenhagen rollen Sie im Landesinneren durch eine schöne und ruhige Pommernlandschaft in Richtung der Hafen- und Hansestadt Stralsund. Greifswald – Stralsund, 48 km.

8. Tag, Sonntag:

Auf Wiedersehen an der Ostsee

Individuelle Heimreise oder Möglichkeit zur Verlängerung Ihres Urlaubs (auf Anfrage buchbar)

Ihr Reiseprogramm

1. Tag, Sonntag:

Anreise nach Stralsund

Sie reisen individuell nach Stralsund und checken im Hotel ein. Sie werden zu einem Infogespräch und Radübergabe um 18.00 Uhr von der örtlichen Reiseleitung begrüßt. Ein ausführlicher Bummel durch die als UNESCO-Welterbe geschützte Altstadt bietet sich an. Die ältesten Straßen findet man rings um den Alten Markt, dessen Rathaus mit seinem fantastischen Schaugiebel zu beeindrucken weiß.

2. Tag, Montag:

Die Seebäder Südostrügens

Über den alten Rügendamm geht es heute von Stralsund rüber zur Insel Rügen. Ihre Fahrradtour geht über Gustow in Richtung Poseritz und von dort über Garz in die „Weiße Stadt“ Putbus, der ehemaligen Fürstenresidenz mit den klassizistischen Gebäuden am Circus. Schließlich erreichen Sie Sellin. Die längste Seebrücke, der feine Sandstand und die hübschen Häuser der Bäderarchitektur machen Sellin zu einem der sehenswertesten Orte Rügens. (2 Übernachtungen in Sellin oder Göhren). Stralsund – Sellin/Umgebung: 62 – 67 km.

3. Tag, Dienstag:

Halbinsel Mönchgut

Ab Göhren tauchen Sie in die verträumte Welt der kleinen Fischerdörfer auf der Halbinsel Mönchgut ein. Reetgedeckte Häuser und sanfte Hügel umgeben von Bodden und Ostsee prägen das Landschaftsbild. Von Lobbe nach Thiessow sind jederzeit Badestopps am kilometerlangen Sandstrand möglich und überall gibt es frische Fischbrötchen und Räucherfisch. Von Thiessow machen Sie noch einen kurzen Abstecher zum südlichsten Zipfel der Insel Rügen, Klein Zicker, und genießen die weite Sicht bis nach Greifswald. Zurück geht es im Küstenwald zum Baaber Bollwerk, wo der Fährmann der Ruderbootfähre Sie nach Moritzdorf hinüberrudert. Am Selliner See entlang geht es über Altensien zurück zu Ihrem Hotel in Sellin/Umgebung: 40 km.

4. Tag, Mittwoch:

Auf nach Usedom

Sie radeln ein kurzes Stück durch die hügelige, üppig grüne Landschaft zum Schiffsanleger. Per Fähre geht es über den Greifswalder Bodden zur nächsten Insel, die entdeckt werden möchte, nach Usedom. Die ersten Eindrücke bekommen Sie auf dem Weg von Peenemünde nach Zinnowitz zu Ihrem schönen, strandnah gelegenen Hotel. 2 Übernachtungen auf Usedom in Zinnowitz/Umgebung, ca. 35-48 km

5. Tag, Donnerstag:

Usedom und die Kaiserbäder

Auf Usedom verführt eine lange, fast gerade Strandlinie zum Baden. Zur See hin ist die Insel bewaldet. An den seengleichen Ausbuchtungen des Achterwassers findet man Land- und Fischwirtschaft. Hier ist es still. Sie radeln von Zinnowitz über Koserow mit seinen Salzhütten, dem Streckelsberg und seiner Inselkirche zur Halbinsel Loddin am Achterwasser. Die kaiserlichen Bäder Bansin und Heringsdorf mit ihrer wieder strahlenden, imponierenden Architektur liegen auf Ihrer Strecke nach Ahlbeck. Hier ist Zeit zum Baden und Bummeln. Per Inselbahn geht es zurück nach Zinnowitz/Umgebung, ca. 38 km.

6. Tag, Freitag:

Greifswald

Sie radeln an den stillen Boddengewässern noch ein Stück über Usedom. Ab der alten Hansestadt Wolgast fahren Sie wieder auf dem Festland am Greifswalder Bodden entlang nach Greifswald. Im Zentrum der lebendigen Universitätsstadt finden sich beeindruckende Beispiele gotischer, hanseatischer Baukunst. Ein abendlicher Bummel zum historischen, roten Rathaus und dem Dom St. Nicolai rundet den Tag ab. Usedom – Greifswald: 55 km.

7. Tag, Samstag

Hansestadt Stralsund

Mit Blick auf dem Greifswalder Bodden verlassen wir heute Greifswald. Kurz hinter Mersekenhagen rollen Sie im Landesinneren durch eine schöne und ruhige Pommernlandschaft in Richtung der Hafen- und Hansestadt Stralsund. Greifswald – Stralsund, 48 km.

8. Tag, Sonntag:

Auf Wiedersehen an der Ostsee

Individuelle Heimreise oder Möglichkeit zur Verlängerung Ihres Urlaubs (auf Anfrage buchbar)

Ihre Reise

Rügen und Usedom sind wohl die schönsten Inseln der Ostseeküste. Feine Strände, blaues Meer, sattgrüne Landschaft und zauberhafte Seebäder lassen keine Wünsche offen. Rauschende Wälder und einsame Dünenlandschaften finden sich unmittelbar neben Kaiserbädern, Seebrücken und mondäne Strandpromenaden, die erfrischendes Badevergnügen versprechen. Kleine Hofcafés und gemütliche Einkehrmöglichkeiten erfreuen die Radler am Tag. Klassizistische Seebäder und schöne Hotels am Meer verbinden maritime Herbergen mit herzlicher Gastfreundschaft.

Die Hansestadt Stralsund und Greifswald mit ihren romantischen mittelalterlichen Altstadt setzen feine kulturelle Glanzpunkte.

Entdecken Sie auf dieser einzigartig maritimen Radpartie die schönsten deutschen Ostseeinseln!

Ihre Hotels unterwegs:

Hotels Kategorie A:

  • Hotel Baltic Stralsund in Stralsund

  • Travel Charme Hotel Nordperd & Villen in Göhren

  • Hotel Kaliebe in Trassenheide

  • Hotel Kronprinz in Greifswald

Es handelt sich um die Beispielhotels, die der Veranstalter in dieser Kategorie in der Regel bucht. Bitte beachten sie, dass auch andere Hotels derselben Kategorie gebucht werden können.

Kat A: Komfortable Hotels (i.d.R. 4 Sterne-Standard) Kat B: Gute Hotels und Gasthöfe (i.d.R. 3 Sterne-Standard)

Das ist alles inklusive

Während der Reise
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer in den Hotels der gebuchten Kategorie*

  • Tägliches Frühstücksbuffet

  • 7 Tage Servicetelefon und Pannenservice

  • Gepäcktransport während der Radtour

  • Ausführliches Karten- & Informationsmaterial

  • Begrüßung und persönliche Radübergabe

  • Schiffsfahrt Göhren-Peenemünde laut Programm

Termine & Preise

Reisepreise pro Person inkl. MwSt.

Preise in Euro

Kat. A

im Doppelzimmer (Kat. A)

1.015

im Einzelzimmer (Kat. A)

1.410

im Doppelzimmer (Kat. B)

765

im Einzelzimmer (Kat. B)

995

Zahlbar vor Ort: Kurtaxe/Bettensteuer ca. € 1,- bis € 5,- p.P./Nacht

Zusatzleistungen

Halbpension (Kat. A)

230

Halbpension (Kat. B)

160

Landpartie Tourenrad mit 8-Gang Nabenschaltung oder 24-Gang-Kettenschaltung inkl. Fahrradtasche

80

Aufpreis bei Verlängerung pro Tag

10

Landpartie Elektrorad

180

Aufpreis bei Verlängerung pro Tag

25

PKW-Parkplatz vor Ort auf Anfrage, zahlbar vor Ort

Individuelle Verlängerungen in Stralsund (auf Anfrage):

im Doppelzimmer (Kat. A)

80

im Einzelzimmer (Kat. A)

130

im Doppelzimmer (Kat. B)

55

im Einzelzimmer (Kat. B)

80

Zusatznächte unterwegs auf Rügen und Usedom (auf Anfrage):

im Doppelzimmer (Kat. A)

165

im Einzelzimmer (Kat. A)

210

im Doppelzimmer (Kat. B)

125

im Einzelzimmer (Kat. B)

160

E-Rad-Zuschlag/je Zusatznacht

25

Tourenrad-Zuschlag/je Zusatznacht

10

Reisepreise pro Person inkl. MwSt.

Preise in Euro

Kat. A

im Doppelzimmer (Kat. A)

1.015

im Einzelzimmer (Kat. A)

1.410

im Doppelzimmer (Kat. B)

765

im Einzelzimmer (Kat. B)

995

Zahlbar vor Ort: Kurtaxe/Bettensteuer ca. € 1,- bis € 5,- p.P./Nacht

Zusatzleistungen

Halbpension (Kat. A)

230

Halbpension (Kat. B)

160

Landpartie Tourenrad mit 8-Gang Nabenschaltung oder 24-Gang-Kettenschaltung inkl. Fahrradtasche

80

Aufpreis bei Verlängerung pro Tag

10

Landpartie Elektrorad

180

Aufpreis bei Verlängerung pro Tag

25

PKW-Parkplatz vor Ort auf Anfrage, zahlbar vor Ort

Individuelle Verlängerungen in Stralsund (auf Anfrage):

im Doppelzimmer (Kat. A)

80

im Einzelzimmer (Kat. A)

130

im Doppelzimmer (Kat. B)

55

im Einzelzimmer (Kat. B)

80

Zusatznächte unterwegs auf Rügen und Usedom (auf Anfrage):

im Doppelzimmer (Kat. A)

165

im Einzelzimmer (Kat. A)

210

im Doppelzimmer (Kat. B)

125

im Einzelzimmer (Kat. B)

160

E-Rad-Zuschlag/je Zusatznacht

25

Tourenrad-Zuschlag/je Zusatznacht

10

Reisepreise pro Person inkl. MwSt.

Preise in Euro

Kat. A

im Doppelzimmer (Kat. A)

1.015

im Einzelzimmer (Kat. A)

1.410

im Doppelzimmer (Kat. B)

765

im Einzelzimmer (Kat. B)

995

Zahlbar vor Ort: Kurtaxe/Bettensteuer ca. € 1,- bis € 5,- p.P./Nacht

Zusatzleistungen

Halbpension (Kat. A)

230

Halbpension (Kat. B)

160

Landpartie Tourenrad mit 8-Gang Nabenschaltung oder 24-Gang-Kettenschaltung inkl. Fahrradtasche

80

Aufpreis bei Verlängerung pro Tag

10

Landpartie Elektrorad

180

Aufpreis bei Verlängerung pro Tag

25

PKW-Parkplatz vor Ort auf Anfrage, zahlbar vor Ort

Individuelle Verlängerungen in Stralsund (auf Anfrage):

im Doppelzimmer (Kat. A)

80

im Einzelzimmer (Kat. A)

130

im Doppelzimmer (Kat. B)

55

im Einzelzimmer (Kat. B)

80

Zusatznächte unterwegs auf Rügen und Usedom (auf Anfrage):

im Doppelzimmer (Kat. A)

165

im Einzelzimmer (Kat. A)

210

im Doppelzimmer (Kat. B)

125

im Einzelzimmer (Kat. B)

160

E-Rad-Zuschlag/je Zusatznacht

25

Tourenrad-Zuschlag/je Zusatznacht

10

Reisepreise pro Person inkl. MwSt.

Preise in Euro

Kat. A

im Doppelzimmer (Kat. A)

1.015

im Einzelzimmer (Kat. A)

1.410

im Doppelzimmer (Kat. B)

765

im Einzelzimmer (Kat. B)

995

Zahlbar vor Ort: Kurtaxe/Bettensteuer ca. € 1,- bis € 5,- p.P./Nacht

Zusatzleistungen

Halbpension (Kat. A)

230

Halbpension (Kat. B)

160

Landpartie Tourenrad mit 8-Gang Nabenschaltung oder 24-Gang-Kettenschaltung inkl. Fahrradtasche

80

Aufpreis bei Verlängerung pro Tag

10

Landpartie Elektrorad

180

Aufpreis bei Verlängerung pro Tag

25

PKW-Parkplatz vor Ort auf Anfrage, zahlbar vor Ort

Individuelle Verlängerungen in Stralsund (auf Anfrage):

im Doppelzimmer (Kat. A)

80

im Einzelzimmer (Kat. A)

130

im Doppelzimmer (Kat. B)

55

im Einzelzimmer (Kat. B)

80

Zusatznächte unterwegs auf Rügen und Usedom (auf Anfrage):

im Doppelzimmer (Kat. A)

165

im Einzelzimmer (Kat. A)

210

im Doppelzimmer (Kat. B)

125

im Einzelzimmer (Kat. B)

160

E-Rad-Zuschlag/je Zusatznacht

25

Tourenrad-Zuschlag/je Zusatznacht

10

Reisepreise pro Person inkl. MwSt.

Preise in Euro

Kat. A

im Doppelzimmer (Kat. A)

1.015

im Einzelzimmer (Kat. A)

1.410

im Doppelzimmer (Kat. B)

765

im Einzelzimmer (Kat. B)

995

Zahlbar vor Ort: Kurtaxe/Bettensteuer ca. € 1,- bis € 5,- p.P./Nacht

Zusatzleistungen

Halbpension (Kat. A)

230

Halbpension (Kat. B)

160

Landpartie Tourenrad mit 8-Gang Nabenschaltung oder 24-Gang-Kettenschaltung inkl. Fahrradtasche

80

Aufpreis bei Verlängerung pro Tag

10

Landpartie Elektrorad

180

Aufpreis bei Verlängerung pro Tag

25

PKW-Parkplatz vor Ort auf Anfrage, zahlbar vor Ort

Individuelle Verlängerungen in Stralsund (auf Anfrage):

im Doppelzimmer (Kat. A)

80

im Einzelzimmer (Kat. A)

130

im Doppelzimmer (Kat. B)

55

im Einzelzimmer (Kat. B)

80

Zusatznächte unterwegs auf Rügen und Usedom (auf Anfrage):

im Doppelzimmer (Kat. A)

165

im Einzelzimmer (Kat. A)

210

im Doppelzimmer (Kat. B)

125

im Einzelzimmer (Kat. B)

160

E-Rad-Zuschlag/je Zusatznacht

25

Tourenrad-Zuschlag/je Zusatznacht

10

Reisepreise pro Person inkl. MwSt.

Preise in Euro

Kat. A

im Doppelzimmer (Kat. A)

945

im Einzelzimmer (Kat. A)

1.340

im Doppelzimmer (Kat. B)

695

im Einzelzimmer (Kat. B)

925

Zahlbar vor Ort: Kurtaxe/Bettensteuer ca. € 1,- bis € 5,- p.P./Nacht

Zusatzleistungen

Halbpension (Kat. A)

230

Halbpension (Kat. B)

160

Landpartie Tourenrad mit 8-Gang Nabenschaltung oder 24-Gang-Kettenschaltung inkl. Fahrradtasche

80

Aufpreis bei Verlängerung pro Tag

10

Landpartie Elektrorad

180

Aufpreis bei Verlängerung pro Tag

25

PKW-Parkplatz vor Ort auf Anfrage, zahlbar vor Ort

Individuelle Verlängerungen in Stralsund (auf Anfrage):

im Doppelzimmer (Kat. A)

80

im Einzelzimmer (Kat. A)

130

im Doppelzimmer (Kat. B)

55

im Einzelzimmer (Kat. B)

80

Zusatznächte unterwegs auf Rügen und Usedom (auf Anfrage):

im Doppelzimmer (Kat. A)

145

im Einzelzimmer (Kat. A)

190

im Doppelzimmer (Kat. B)

105

im Einzelzimmer (Kat. B)

140

E-Rad-Zuschlag/je Zusatznacht

25

Tourenrad-Zuschlag/je Zusatznacht

10

Reisepreise pro Person inkl. MwSt.

Preise in Euro

Kat. A

im Doppelzimmer (Kat. A)

1.015

im Einzelzimmer (Kat. A)

1.410

im Doppelzimmer (Kat. B)

765

im Einzelzimmer (Kat. B)

995

Zahlbar vor Ort: Kurtaxe/Bettensteuer ca. € 1,- bis € 5,- p.P./Nacht

Zusatzleistungen

Halbpension (Kat. A)

230

Halbpension (Kat. B)

160

Landpartie Tourenrad mit 8-Gang Nabenschaltung oder 24-Gang-Kettenschaltung inkl. Fahrradtasche

80

Aufpreis bei Verlängerung pro Tag

10

Landpartie Elektrorad

180

Aufpreis bei Verlängerung pro Tag

25

PKW-Parkplatz vor Ort auf Anfrage, zahlbar vor Ort

Individuelle Verlängerungen in Stralsund (auf Anfrage):

im Doppelzimmer (Kat. A)

80

im Einzelzimmer (Kat. A)

130

im Doppelzimmer (Kat. B)

55

im Einzelzimmer (Kat. B)

80

Zusatznächte unterwegs auf Rügen und Usedom (auf Anfrage):

im Doppelzimmer (Kat. A)

145

im Einzelzimmer (Kat. A)

190

im Doppelzimmer (Kat. B)

105

im Einzelzimmer (Kat. B)

140

E-Rad-Zuschlag/je Zusatznacht

25

Tourenrad-Zuschlag/je Zusatznacht

10

Wichtige Informationen

Reisedokumente: Deutsche Staatsangehörige benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.Sollten Sie einer anderen Staatsbürgerschaft angehören, weisen Sie uns bitte darauf hin. Wir beraten Sie gern.

Gesundheitshinweise: Der Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amtes empfiehlt in vielen Zielgebieten einen Schutz gegen Tetanus, Diphtherie, Polio, Hepatitis A, Typhus und ggf. FSME. In einigen Gebieten wird eine Gelbfieber- und Tollwutimpfung empfohlen bzw. behördlich vorgeschrieben und auf das Risiko einer Infektion mit Malaria oder Denguefieber hingewiesen. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig (ggf. bei Ihrem Hausarzt) über Infektions- und Impfschutzmaßnahmen sowie andere Prophylaxe. Zusätzlich weisen wir in diesem Zusammenhang auf die Internetseite des Centrums für Reisemedizin (www.crm.de) und die entsprechenden Seiten des Auswärtigen Amtes (www.auswaertiges-amt.de) hin. Aktuelle medizinische Hinweise: Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat im Januar 2019 einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Eine Überprüfung und ggf. Ergänzung des Impfschutzes gegen Masern für Erwachsene und Kinder wird daher spätestens in der Reisevorbereitung dringend empfohlen.

Hin- und Rückreise: Stralsund ist sowohl mit dem Auto, als auch mit der Bahn bequem zu erreichen.

Schwierigkeitsgrad: Die Strecken sind sehr abwechslungsreich, flach im Flußtal bis sanft hügelig. Asphaltierte Strecken, aber auch Naturradwege. Wald-und Flußradwege, kurze Abschnitte über landwirtschaftliche Nutzwege.

Zahlungsmodalitäten: 10% Anzahlung des Reisepreises bei Buchung. Restzahlung bis 4 Wochen vor Reiseantritt.

Mindestteilnehmerzahl: ab 1 Person.

Reiseveranstalter: Die Landpartie Radeln und Reisen GmbH, Am Schulgraben 6, 26135 Oldenburg.

Reisevermittler: Hanseat Reisen GmbH, Langenstraße 20, 28195 Bremen

Hotel- und Programmänderungen vorbehalten. Stand 06/20 – alle Angaben ohne Gewähr.

Hinweis zur Barrierefreiheit: Unser Angebot ist für Reisende mit eingeschränkter Mobilität nur bedingt geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns bezüglich Ihrer individuellen Bedürfnisse.

Anfallende Mehrkosten: Wir bitten Sie zu beachten, dass Ausgaben des persönlichen Bedarfs, wie zusätzliche Trinkgelder, Verpflegung, sofern nicht inklusive, und andere individuelle Ausgaben nicht im Reisepreis enthalten sind und vor Ort nach Ihrem Ermessen zu entrichten sind.

Reiseversicherung: Wir empfehlen Ihnen den Abschluss eines 5-Sterne-Premium-Schutz-Paketes inklusive einer Reiserücktrittskosten-Versicherung der Hanse Merkur Reiseversicherung AG, Hamburg. Bitte beachten Sie, dass wir Kunden mit Wohnsitz außerhalb der EU keine Versicherungen anbieten dürfen.